Jemandes Bedarf ist gedeckt


Jemandes Bedarf ist gedeckt
Jemandes Bedarf ist gedeckt
 
Mit der umgangssprachlichen Redensart wird ausgedrückt, dass man einer Sache, Situation o. Ä. überdrüssig ist, davon endgültig genug hat: Fast drei Jahre habe ich in dem Betrieb gearbeitet, mein Bedarf ist gedeckt. Mein Freund war zweimal verheiratet, sein Bedarf ist gedeckt.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Haus — 1. Alte Häuser haben trübe Fenster. Dän.: Gammelt huus haver dumme vinduer. (Prov. dan., 315.) 2. Alte Häuser leiden mehr als neue. Wenn diese nicht schon zusammenfallen, ehe sie fertig gebaut sind. 3. Alte Häuser streicht man an, wenn man sie… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • decken — dẹ·cken; deckte, hat gedeckt; [Vt] 1 etwas über jemanden / etwas decken eine Art ↑Decke1 (1) über jemanden / etwas legen ≈ etwas über jemanden / etwas breiten: Zum Schutz gegen Frost decken wir im Herbst Tannenzweige über die Rosen || K :… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Seite — 1. Auf der einen Seite ist mir alles Wurst, auf der andern alles Pomade. – Gartenlaube, 1869, 154. Berliner Lokalsprichwort. Bei der Kreuzung von Oberwall und Jägerstrasse ist auf der einen Seite die bekannte Parfümerie von Treu und Nuglisch, auf …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Sklaverei im antiken Griechenland — Eine junge Sklavin reicht ihrer Herrin ein Schmuckkästchen. Grabstele, 430–410 v. Chr. Die Sklaverei war, wie in den meisten antiken Zivilisationen, ein wesentliches Element der Wirtschaft und Gesellschaft des antiken Griechenlands. So besaßen… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.